Waffeleisen Test

Platzierung Preis-Leistungs-Testsieger Bester Waffelautomat für belgische Waffeln Schnellstes Doppelwaffeleisen
Bild Cloer 1621 / Cloer 1629 Domo DO-9047W Cloer 1329
Waffeleisen Cloer 1621 Domo DO9047W Cloer 1329
Bei Amazon Sofort ansehen! Sofort ansehen! Sofort ansehen!
Testbericht Zum Testbericht Zum Testbericht Zum Testbericht
Preis 23,99 € 38,94 € 48,99 €
Waffel-Ergebnis
Handhabung / Verarbeitung
Reinigung
Stromverbrauch
Unsere Bewertung
Art Solo-Waffeleisen Doppel-Waffeleisen Doppel-Waffeleisen
Waffeltyp normal belgisch normal
Form rund, herzförmig teilbar eckig, dick rund, herzförmig teilbar
Gewicht 1,4 kg 2 kg 2,5 kg
Durchmesser 16,5 cm - 2x 16,5 cm
Leistung 930 Watt 1400 Watt 1200 Watt
Bei Amazon Sofort ansehen! Sofort ansehen! Sofort ansehen!
Testbericht Zum Testbericht Zum Testbericht Zum Testbericht
Waffeleisen Test - Welcher Waffelautomat ist Testsieger?

Waffeleisen - Worauf Sie vor dem Kauf achten müssen

Es gibt wichtige Eigenschaften, die ein guter Waffelautomat erfüllen muss. In den nachfolgenden Abschnitten erfahren Sie, was es vor einem Kauf zu beachten gibt. Diese Kriterien prüfen wir auch bei unseren Waffeleisen Tests.

Normale oder belgische / brüsseler Waffeln?

Als erstes müssen Sie entscheiden, ob Sie ein Waffeleisen für normale, herzförmige Waffeln kaufen wollen oder lieber dicke, eckige Waffeln nach brüsseler Art backen möchten. Letztere sind Ihnen wahrscheinlich vom Weihnachtsmarkt bekannt.

Es gibt keine Waffelautomaten, die beide Arten von Waffeln backen können. Für belgische Waffeln wird außerdem ein anderer Teig zum Backen benötigt.

In unserem Test hat uns das Waffeleisen für belgische Waffeln der Marke Domo am meisten überzeugt.

Solo-Waffeleisen oder Doppelwaffelautomat?

Zwei Waffeln in einem Doppelwaffeleisen

Wenn Sie keine Kinder haben, dann reicht Ihnen wohl unser Preis-Leistungs-Testsieger von Cloer.

Wenn es allerdings schnell gehen muss, sparen Sie sich viel Zeit mit einem Doppel-Waffeleisen, das zwei Waffeln auf einmal backen kann. Dann backen Sie nämlich schneller als die Kinder essen können. Das schnellste Doppel-Waffeleisen für normale, herzförmige Waffeln ist das Cloer 1329. Für dicke, belgische Waffeln empfehlen wir das Doppel-Waffeleisen von Domo.

Geschmack der Waffel

In unseren Augen das wichtigste Kriterium. Das können Sie vor einem Kauf natürlich nicht selbst prüfen, aber deshalb haben wir verschiedene Waffeleisen für Sie getestet und in den Testberichten erfahren Sie, wie gut das "Waffel-Ergebnis" bei den einzelnen Waffeleisen wirklich ist.

Gleichmäßige Bräunung

Wichtig ist, dass die Waffeln gleichmäßig gegart und gebräunt sind - von Ober- und Unterseite. Wenn das nicht der Fall ist, schmecken die Waffeln meistens auch nicht.

Wird das Gerät zu heiß? Kann es zu Verbrennungen kommen?

Einige Waffeleisen sind zum Großteil aus Edelstahl gefertigt und leiten dadurch Hitze besonders gut. Das ist zum Nachteil des Anwenders, denn es kann schnell zu Verbrennungen kommen.

Gerade wenn Sie mit Kindern Waffeln backen ist Vorsicht geboten. Das belgische Waffeleisen von Domo bleibt angenehm kühl, während die beiden Waffeleisen von Cloer auf der Unterseite und am Griff sehr heiß werden.

Benutzen Sie einen Topflappen und das Problem ist aus der Welt geschafft.

Handhabung und Verarbeitung

Runde Waffel im Solo-Waffeleisen
Lockeres Scharnier?

Sie sollten darauf achten, dass das Gerät gut verarbeitet ist. Bei vielen Waffeleisen sitzt der obere Teil nicht ganz fest und die Scharniere scheinen zu locker zu sein. Das ist vom Hersteller beabsichtigt, denn Waffeln gehen während des Backvorgangs auf und brauchen Platz, damit sie wachsen können. Erst dadurch werden sie innen soft und fluffig.


Hitzeentwicklung und gleichmäßige Wärmeverteilung

Wie bereits im vorherigen Abschnitt erwähnt, müssen Sie prüfen, ob das Gerät zu heiß wird.

In unseren Testberichten erfahren Sie, ob die Wärmeverteilung bei dem jeweiligen Waffeleisen gut ist. Das ist wichtig, damit die Waffeln gleichmäßig gar werden.

Kompaktheit

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, ob das Waffeleisen kompakt ist und sich leicht verstauen lässt. Glücklicherweise haben die meisten Hersteller wie Cloer, Krups und Domo ihre Waffelautomaten so konzipiert, dass diese platzsparend im Stehen gelagert werden können. Das Kabel wird dabei um eine Trommel gewickelt und so kann das Waffeleisen leicht verstaut werden.

Kabellänge

Achten Sie darauf, dass das Stromkabel nicht zu kurz ist. Sollten Sie keine Steckdose in der Nähe Ihrer Arbeitsfläche haben, kann das schnell zum Problem werden. Das Waffeleisen von Domo hat ein vergleichsweise kurzes Kabel und Sie benötigen ggf. ein Verlängerungskabel.

Optische Fertigmeldung

Prüfen Sie, ob das Waffeleisen mit einer Backampel (Kontrolllampe) ausgestattet ist. Diese besteht meist aus einem grünen und roten Licht und zeigt Ihnen an, wann die richtige Temperatur erreicht ist und wann die Waffeln fertig sind.

Anti-Haft-Beschichtung
Eckige Waffeln im Doppel-Waffeleisen

Eine gute Beschichtung erleichtert das Backen von Waffeln ungemein. Ohne Antihaftbeschichtung würden Waffeln im Gerät kleben bleiben und beim Entnehmen auseinanderreißen. Bei allen bisher von uns getesteten Waffeleisen war die Beschichtung hervorragend.

Überlaufschutz

Ein gutes Waffeleisen muss einen Überlaufrand haben, in dem der überschüssige Teig aufgenommen wird. Wenn Sie zu viel Teig in das Gerät füllen läuft dieser nicht aus dem Gerät auf die Arbeitsfläche sondern wird im Überlaufschutz mitgebacken und kann im Anschluss einfach entfernt werden.

Reinigung des Waffeleisens

Dank der Anti-Haft-Beschichtung ist die Reinigung der meisten Geräte sehr einfach. Sie sollten jedoch warten, bis das Gerät vollständig abgekühlt ist. Sie können angebackene Teigreste entfernen und die Oberflächen mit Küchenpapier oder einem Lappen säubern.

Stromverbrauch und Leistung in Watt

Die Unterschiede beim Stromverbrauch sind nicht groß. Je mehr Watt ein Waffeleisen hat, desto mehr Strom braucht es auch. Sie können mit dem Schieberegler oder Drehregler einstellen, auf welcher Temperaturstufe gebacken und wie viel Strom verbraucht wird. Das sparsamste Gerät in unserem Test war das Cloer 1621.

Brüsseler Waffeln mit Blaubeeren

Tipps

Wenn Teig überläuft...

Lassen Sie den Teig anbacken, dann lässt er sich leichter entfernen.

Vor dem ersten Waffelbacken

Lassen Sie das Gerät stark erhitzen, damit sich Fertigungsrückstände lösen können. Dabei kann ein unangenehmer Geruch enstehen, das ist normal. Anschließend sollten Sie die Backflächen vor dem ersten Durchgang mit etwas Fett bepinseln (auch bei beschichteten Geräten).

Vor der Reinigung

Wie bereits öfter auf unserer Seite erwähnt, sollten Sie das Gerät vor der Reinigung richtig abkühlen lassen, sonst kann es zu unangenehmen Verbrennungen kommen.

Nicht öffnen!

Während des Backvorgangs sollten Sie das Waffeleisen nicht öffnen, da die Waffeln sonst reißen. Wenn Sie überprüfen wollen, ob die Waffeln schon gar bzw. goldbraun sind, warten Sie mindestens 1 - 2 Minuten, damit der Teig sich festigen kann.

Waffeln nicht stapeln

Damit die Waffeln außen knusprig bleiben, sollten Sie diese nicht stapeln. Auf einem Backblech oder Rost nebeneinander gelegt bleiben die Waffeln von außen schön kross und können abkühlen. Natürlich können Sie die Waffeln auch bei niedriger Temperatur (80° C) im Ofen für kurze Zeit warm halten. Generell gilt: Je fester der Teig, desto knuspriger die Waffeln. Wenn Sie die Waffeln stapeln, dann werden sie weich.

Teig ruhen lassen

Der Teig sollte etwa 30 Minuten ruhen, bevor Sie mit dem Backen beginnen. Das Mehl muss quellen und erst dann werden die Waffeln gut.

Einfetten trotz Antihaftschicht

Besonders bei fettarmen Teigarten (Quarkteig) kann es hilfreich sein, die Backflächen mit Butter, geschmacksneutralem Öl (z.b. Raps- oder Sonnenblumenöl) oder Margarine einzufetten. Dadurch vermeiden Sie, dass Waffeln trotz Antihaftbeschichtung im Eisen kleben bleiben. Je höher die Temperatur, desto weniger kleben die Waffeln fest.

Gebrauchsanweisung lesen

Viele ignorieren die Gebrauchsanleitung und wollen lieber selbst ausprobieren. Unser Tipp: Werfen Sie einen Blick in die Bedienungsanleitung, denn oft sind dort wichtige Hinweise des Herstellers und Rezepte zu finden.

Kein Metallbesteck

Verwenden sie nur hitzebeständige Kunststoff- oder Holzschaber, um die Beschichtung der Backflächen nicht zu beschädigen.

Die ersten 2 - 3 Waffeln gelingen nie

Stellen Sie sich darauf ein, dass die ersten Waffeln womöglich nicht gelingen werden. Das Ergebnis hängt von Temperatur, Dauer und Teig ab. Außerdem muss sich das Waffeleisen erst einbacken. Nach einigen Durchgängen bekommen Sie ein Gefühl dafür und die Waffeln werden schmackhaft.

Luftig lockerer Teig?

Mischen Sie dem Teig etwas Mineralwasser bei. Die Kohlensäure macht die Waffeln locker und fluffig.

Waffeln am nächsten Tag

Wenn Waffeln übrig bleiben, können Sie diese im Kühlschrank für den nächsten Tag aufbewahren oder in einem luftdichten Plastikbeutel für maximal 1 - 2 Wochen einfrieren. Im Toaster werden die Waffeln wieder warm gemacht und knusprig.